ÖDP-Kreisvorsitzender Bernhard Suttner ist enttäuscht:

„Zugewinne im Bund und in Bayern für die ÖDP – Verluste in der Heimat“

Der Kreisvorsitzende der ÖDP, Bernhard Suttner, zeigt sich vom Europawahlergebnis in der Region Straubing enttäuscht: „Wir haben bundesweit und im Freistaat Bayern zugelegt, unser Europa-Mandat sicher verteidigt, aber im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing Verluste hinnehmen müssen. Unsere Arbeit der letzten Jahre für den Artenschutz, unsere Aufklärungsarbeit zum Klimaschutz und unsere kontinuierliche Sacharbeit in den Kommunalparlamenten wurde nicht honoriert. Das ist schon enttäuschend.“ Vor allem das von der ÖDP initiierte und sensationell erfolgreich verlaufene Volksbegehren "Rettet die Bienen!" sei nicht den Urhebern, sondern anderen gutgeschrieben worden: "Wir haben geackert und gesät, andere haben geerntet."

Erschreckt zeigt sich Suttner darüber, dass in der Heimatregion erneut die Rechtsradikalen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen: „Nichts geleistet, Verachtung der Umweltthemen und trotzdem viel Zustimmung – das verstehe wer will.“


Die ÖDP Straubing-Bogen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen